BLOG

Fleet Beat

Die neuesten Informationen zum Flottenmanagement und zur Sicherheit

Die entscheidenden Sekunden – Wie Unfallpräventionssystem Unfälle durch abgelenkte Fahrer vermeiden

12.11.2019 Collision Avoidance,Fleet Safety

Laut Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) ist jeder zweite Autofahrer durch Ablenkung am Steuer bereits in eine potenziell gefährliche Verkehrssituation geraten. Nach einer Studie der Allianz Versicherungs-AG werden 11 Prozent der Verkehrsunfälle durch unaufmerksame Autofahrer verursacht. Eine vom „Department of Transportation“ in den USA durchgeführte Langzeit-Erhebung kommt zeigt gar, dass 80 Prozent aller Unfälle und 65 Prozent aller Beinaheunfälle durch unaufmerksame Fahrer in den letzten drei Sekunden vor der Kollision begründet sind. Schlussendlich gehen die Experten des Allianz Zentrums für Technik (AZT) davon aus, dass etwa jeder zehnte Verkehrstote in Deutschland auf Ablenkung am Steuer zurückzuführen ist.

Wie also kann die Aufmerksamkeit von Fahrern in diesen kritischen Sekunden wiedergewonnen werden?

Intelligente Technologie für mehr Sicherheit

Kollisionsvermeidungssysteme von Mobileye bieten für diesen Zweck verschiedene Funktionen, durch die Unfälle vermieden und damit Leben gerettet werden können:

·      Abstandsüberwachung: unterstützt den Fahrer bei der Einhaltung eines sicheren Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug und warnt bei zu dichtem Auffahren durch entsprechende Signale. Laut einer Statistik des Bundesministeriums für Verkehr spielte im Jahr 2017 ein mangelnder Sicherheitsabstand bei 14 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden eine Rolle.

·      Vorausschauende Kollisionswarnung: warnt den Fahrer vor der Kollision mit einem vorausfahrenden Fahrzeug. Eine Untersuchung des ADAC zeigte, dass Auffahrunfälle die zweithäufigste Unfallursache in Deutschland ist.

·      Fußgänger- und Fahrradkollisionswarnung: Dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat zufolge waren 33 Prozent aller im Verkehr schwer verletzten Menschen Fahrradfahrer oder Fußgänger. Sie gehören zu den besonders häufig übersehenen und gleichzeitig zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern. Das System warnt Fahrer zwei Sekunden bevor eine potenzielle Kollision mit Radfahrern oder Fußgängern stattfindet.

·      Spurhaltewarnung: warnt den Fahrer über optische und akustische Signale, wenn ein unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur erkannt wird und beugt so schweren Unfällen vor. Die Dekra ermittelte, dass sich in Deutschland jeder fünfte Unfall auf das Abkommen von der Fahrspur zurückführen lässt.

·      Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige: informiert den Fahrer, sobald das Fahrzeug die zugelassene Höchstgeschwindigkeit überschreitet. Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit haben nach wie vor die gravierendsten Folgen. Das Statistische Bundesamt verzeichnete für das Jahr 2017 24 Tote und 336 Schwerverletzte je 1.000 Unfälle mit Personenschaden, die auf zu hoher Geschwindigkeit begründet liegen. Keine andere Unfallursache hat damit drastischere Auswirkungen. Besonders für Fußgänger können Kollisionen bei hoher Geschwindigkeit verheerende Folgen haben. So liegt die Todeswahrscheinlichkeit eines Fußgängers bei der Kollision mit einem 70 km/h fahrenden PKW bei über 50 Prozent. Ist das Auto mit 50 km/h unterwegs, liegt die Wahrscheinlichkeit bei unter 10 Prozent.

Das untenstehende Video zeigt, wie die Warnanzeigen in der Praxis funktionieren. Kontaktieren Sie Mobileye, um zu erfahren, wie Sie die Kollisionsvermeidungssysteme einsetzen können.

Möchten Sie mehr erfahren?
Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Danke für das Abonnieren!